LifeStyle & Health

Xavier Naidoo zeigt in Entschuldigungsvideo Reue: „War von Verschwörungserzählungen geblendet“

  1. tz
  2. Stars

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

In den vergangenen Jahren fiel Xavier Naidoo immer wieder mit haarsträubenden Verschwörungstheorien auf, leugnete Corona und äußerte sich rechtspopulistisch. Nun hat der Soul- und R&B-Sänger offenbar einen Sinneswandel vollzogen. In einem Video entschuldigt er sich für sein Verhalten.

Mannheim – Mit seiner Meinung hielt sich Xavier Naidoo (50; alle Information zu Soul- und R&B-Sänger Xavier Naidoo im Überblick) in den vergangenen Jahren nur selten zurück: Dem Söhne-Mannheims-Musiker wurden immer wieder homophobe, antisemitische und rassistische Tendenzen nachgesagt, die er selbst nach und nach teils ganz offen vertrat. Doch damit soll nun Schluss sein – in einem Video zeigt sich der 50-Jährige plötzlich einsichtig!

Xavier Naidoo Soul- und R&B-Sänger
Geboren 2. Oktober 1971 in Mannheim
Musikgruppe Söhne Mannheims
Titel Und wenn ein Lied, Dieser Weg, Danke

Xavier Naidoo sagt sich von Verschwörungstheorien los – Entschuldigungsvideo revidiert Aussagen

Diesen Sinneswandel sah wohl niemand kommen: Für Xavier Naidoo schien in den vergangenen Jahren keine Verschwörungstheorie zu absurd – die Erde sei eine Scheibe, mutmaßte der 50-Jährige, der ab 2020 insbesondere als Coronaleugner auftrat und zuletzt darüber fantasierte, die COVID-19-Impfung verwandele Menschen in Untote. Die Zombieapokalypse blieb aus, stattdessen zeigt der Soul- und R&B-Sänger nun Reue.

In einem intestine dreiminütigen Video, welches der ehemalige „Deutschland sucht den Celebrity“-Juror in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag teilte, entschuldigte er sich für seine Aussagen. „Ich habe erkannt, auf welchen Irrwegen ich mich teilweise befunden habe“, revidierte der gebürtige Mannheimer darin seine kruden Theorien.

„Ich conflict von Verschwörungserzählungen geblendet und habe sie nicht genug hinterfragt, habe mich zum Teil instrumentalisieren lassen“, so Xavier Naidoo offen in seinem Entschuldigungsvideo © Screenshot/YouTube/Xavier Naidoo

„Battle von Verschwörungserzählungen geblendet“: Xavier Naidoo zeigt in Entschuldigungsvideo Reue

In dem Clip, den Xavier Naidoo mit dem Titel #OneLove versah, gab sich der 50-Jährige geläutert: „Mir wurde bewusst, dass ich meine Familie, meine Freunde, meine Followers, Menschen, die mich verteidigt haben, aber auch viele andere Menschen mit verstörenden Äußerungen irritiert und provoziert habe, für die ich mich entschuldigen möchte“, hieß es in dem Entschuldigungsvideo unter anderem. Welche seiner zahlreichen Aussagen der Musiker genau meint, blieb unklar.

„Ich conflict von Verschwörungserzählungen geblendet und habe sie nicht genug hinterfragt, habe mich zum Teil instrumentalisieren lassen“, so Xavier Naidoo, der nach einem Gerichtsurteil sogar als Antisemit betitelt werden durfte, weiter. Bei der Suche nach der Wahrheit habe er sich „letztlich verrannt“ und deswegen gegenüber „Theorien, Sichtweisen und teilweise auch Gruppierungen geöffnet“, von denen er sich nun „ohne Wenn und Aber distanziere und lossage“.

Ukraine-Krieg rüttelte Xavier Naidoo auf – Soul-Sänger distanziert sich von Verschwörungstheorien

Bereits zu Beginn des #OneLove-Movies nennt Xavier Naidoo, dessen Frau aus der Ukraine stamme, den Grund für seinen Sinneswandel: Der Krieg in Europa habe ihn „bestürzt und aufgerüttelt“, er habe „aus diesem wunderschönen Land (…) Familie und Freunde rausholen“ müssen, „weil dort Angst und Schrecken herrschen“.

Dementsprechend reumütig fiel auch die Entschuldigung des Nummer-eins-Musiker aus, der nun mit den rechten Kreisen, die lange Zeit mit ihm sympathisierten, gebrochen hat: „Ich stehe für Toleranz, Vielfalt und ein friedliches Miteinander. Nationalismus, Rassismus, Homophobie und Antisemitismus sind mit meinen Werten nicht vereinbar. Und ich verurteile diese aufs Schärfste.“ Menschen, die er mit seinen Äußerungen verletzt habe, bat der 50-Jährige schließlich um Verzeihung – dieser „Dolchstoß“ wurde von ehemaligen Gesinnungsbrüdern wie Michael Wendler (49) scharf kritisiert, wie MANNHEIM24* berichtet.

Spürbare Symptome, dunkles Zimmer, Gewichtszunahme: Florian Silbereisen spricht über Corona-Erkrankung

Wie actual Corona wirklich ist, dürfte der nun offenbar geläuterte Xavier Naidoo auch an seinem „Deutschland sucht den Celebrity“-Nachfolger sehen: Florian Silbereisen erkrankte jüngst an COVID-19, musste sich isolieren und sprach nun über seine Zeit in der Quarantäne. Verwendete Quellen: www.youtube.com/#OneLove *MANNHEIM24 und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Learn Extra

Leave a Reply

Your email address will not be published.